Cafébar zur Miete

Die Landeshauptstadt München vermietet, im Rahmen eines Bewerberverfahrens eine Cafébar in der Ruppertstr. 11

Ansicht Cafebar

Angaben zur Immobilie

  • Objektart: Cafébar
  • Stadtteil: 2. Stadtbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
  • Straße, Hausnummer, PLZ: Ruppertstraße 11, 80337 München
  • Gesamtfläche: 40,36 m²
  • Flächen teilbar: nein
  • Anzahl Räume: 2
  • Küche/Teeküche: ja
  • Keller: nein
  • Etage/Etagenzahl: EG
  • Personenaufzug: nein
  • Freifläche: nein
  • Anzahl Parkflächen: ggf. separat Anmietbar
  • Barrierefrei: Ja
  • Starkstrom: Ja
  • DV-Verkabelung: nein
  • Bodenbelag: Fliesen
  • Objektzustand: unrenoviert
  • Baujahr: 1980
  • Jahr der Modernisierung: Laufende Modernisierung
  • Heizungsart: Zentralheizung
  • Energieart: Fernwärme
  • Energieausweis: Energieverbrauchskennwert ist in Bearbeitung
  • Verfügbar ab: sofort

Ausführliche Beschreibung der Immobilie

Cafébar

Beim ausgeschriebenen Objekt handelt es sich um einen Verkaufsstand mit Spülraum und Flur im Eingangsbereich des KVR in der Rupperststr. 11.

Das Mietobjekt befindet sich zentralen Eingangsbereich des KVR in der Ruppertstr. 11, 80337 München Stadtbezirk Isarvorstadt.

Das Mietobjekt verfügt über eine gute Anbindung an das öffentliche und überörtliche Straßennetz. Sowie über eine gute Erreichbarkeit an den öffentlichen Personennahverkehr. Der U-Bahnhof Poccistraße ist in 3 Minuten zu Fuß erreichbar.

Die Cafébar dient überwiegend der Versorgung der Beschäftigten, der Fortbildungsteilnehmer des KVR’s sowie den Kund_innen der Verwaltung. Darüber hinaus besteht aufgrund des Standesamtes im KVR erhöhter Publikumsverkehr (Hochzeitsgäste).

Die Cafébar wurde in der Vergangenheit als eine solche betrieben, die Kaffeespezialitäten aus einer Siebträgermaschine, Tee, heiße Schokolade, antialkoholische Kaltgetränke, süße und herzhafte Snacks, wie beispielsweise Muffins, Kuchen, Brezen und verschieden belegte Semmeln, anbot.

Der Mieter ist verpflichtet einen Anteil von bio-regionalen Lebensmitteln von 40 % und ab Juni 2025 einen Anteil von 60 % nachzuweisen.

Die Öffnungszeiten des Cafés, sind den Öffnungszeiten des Verwaltungsgebäudes Ruppertstraße 11 anzupassen:

Montag 7.15 bis 13 Uhr

Dienstag 8.15 bis 18 Uhr

Mittwoch 7.15 bis 13 Uhr

Donnerstag 8.15 bis 18 Uhr

Freitag 7.15 bis 16 Uhr

Im Mietvertrag wird eine entsprechende Betriebspflicht vereinbart.

Der Ausschank von alkoholischen Getränken wird grundsätzlich mittels Mietvertrag untersagt. Der Ausschank von Sekt, Bier an Hochzeitsgäste ist vorbehaltlich einer entsprechenden Genehmigung durch die Bezirksinspektion (KVR-III) denkbar.

Sämtliche für den Betrieb der Cafébar erforderlichen Genehmigungen sind vom Pächter auf eigene Kosten und Risiken einzuholen.

Der Mieter ist verpflichtet einen Anteil von bio-regionalen Lebensmitteln von 40 % und ab Juni 2025 einen Anteil von 60 % nachzuweisen.

Ein Konkurrenzschutz des Mieters besteht nicht. Der Vermieter übernimmt weder ein Garantie für das Erzielen eines bestimmten Umsatzziels als für das Erreichen eines bestimmten Absatzziels.

 

Geldkaution

Zur Sicherung sämtlicher Ansprüche aus dem Mietverhältnis sieht der Mietvertrag vor, dass der Mieter eine Mietsicherheit in Höhe von 6 Monatsmieten hinterlegt.

 

Pflichtangaben aus einem Energieausweis

Sofern gesetzliche Pflichtangaben aus einem Energieausweis in Immobilienanzeigen veröffentlicht werden, der/dem Interessent*in ein Energieausweis oder eine Kopie hiervor vorgelegt oder ihr/ihm ein Energieausweis oder eine Kopie hiervon übergeben wird, so dient dies allein der Erfüllung öffentlich-rechtlicher Informationspflichten. In dem ggf. zustande kommenden Mietvertrag werden weder die Pflichtangaben aus der Immobilienanzeige noch die Angaben aus dem Energieausweis einbezogen. Diese Angaben sind nicht maßgeblich für den vertragsgemäßen Zustand der Mietsache. Vor allem wird keine bestimmte Eigenschaft, keine bestimmter Energiebedarfs- oder Verbrauchswert und keine bestimmte Obergrenze für den Energieverbrauch zugesichert.

Bewerbungsverfahren

Senden Sie und bitte eine schriftliche Bewerbung mit Informationen zu folgenden sowie den nachfolgend gelisteten Unterlagen zu Ihrer Person bzw. dem vertretungsberechtigten Organ der Firma:

  • Personalien (Adresse, Telefon, E-Mail, Homepage etc.)
  • Identifikationspapiere und aktuelle Meldebestätigung bzw. Handels- oder Gewerberegisterauszug
  • Lebenslauf mit Zeugnissen und Nachweisen (insbesondere Referenzen und Belege zur Befähigung für die Tätigkeit im relevanten Betriebsfeld, z.B. Umgang mit Lebensmitteln/ betriebswirtschaftliche Kenntnisse)
  • Unternehmensdarstellung (Geschichte des Unternehmens, Aktivitäten/ Geschäftsfelder, Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement, Referenzen über die bisherige, einschlägige Tätigkeit)
  • Aussagekräftiges Konzept zum Betrieb der Cafébar (Betriebskonzeption, Warensortiment mit Musterspeise- und Getränkekarte inkl. Preisauszeichnung, erwartbare Umsätze) zur Überprüfung zur Erfüllung der Vergabekriterien.
  • Mietpreisangebot (es ist eine Mindestmiete in Höhe von mindestens 300€ zuzüglich einer prozentualen Umsatzmiete in Höhe von 6% zu zahlen).
  • aktuelles Führungszeugnis*
  • aktuelle SCHUFA-Bonitätsauskunft*
  • schriftliche Bestätigung der Stadtkämmerei – Kassen- und Steueramt (SKA-KaStA), dass keine Außenstände gegenüber der Landeshauptstadt München bestehen.

Mit * gekennzeichnete Unterlagen können bis spätestens 15.09.2023 nachgereicht werden, wenn sie bis zum Bewerbungsende noch nicht vorliegen. Nachweise über Beantragung sind jedoch der Bewerbung beizufügen. Unterlagen die nach dem 15.09.2023 eingereicht werden können nicht mehr beim Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per Post an:

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat

Immobilienmanagement – Vermietservice

Denisstraße 2

80335 München

Oder per Mail an im-vs.kom@muenchen.de oder Sie werfen Ihre Unterlagen in den Sonderbriefkasten des Rathauses ein.

Bewerbungsschluss für das Ausschreibungsverfahren ist Donnerstag, der 31.08.2023

Diese Frist ist eine Austauschfrist. Der Eingang der Bewerbung wird nicht bestätigt. Bewerbungen begründen keinen Rechtsanspruch auf eine Überlassung des Mietobjekts. Bewerber*innen, die ihr Gesuch verspätet oder unvollständig einreichen, scheiden bei der Auswahlentscheidung automatisch aus. Maßgebend für die Fristwahrung bei einer zugesandten Bewerbung ist das Datum des Poststempels.


Gesuche, die bei einzelnen Persönlichkeiten der Stadtverwaltung eingereicht werden und erst nach Ablauf der Meldefrist beim Kommunalreferat eingehen, gelten als nicht fristgerecht und werden nicht berücksichtigt.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung nur Unterlagen bei, die bei uns verbleiben können. Eine Rücksendung der Unterlagen (Fotos, Kopien, Mappen etc.) erfolgt nicht. Frankierte Rückumschläge, Kuverts und Briefmarken sind für die Bewerbung nicht erforderlich.

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass die Auswahl erst nach Bewerbungsschluss und Vorlage aller oben genannten Unterlagen bzw. Nachweise über deren Beantragen, getroffen werden kann.

Selbstverständlich werden wir Sie über die Entscheidung schnellstmöglich informieren.

Eintrag ins Führungszeugnis und/oder Gewerbezentralregisterauszug

Negative SCHUFA-Bonitätsauskunft

Angedachte Nutzung widerspricht den baurechtlichen Anforderungenoder den folgenden in der Ausschreibung genannten Anforderungen

wirtschaftlich nicht umsetzbares Betriebskonzept

Konzept mit Einwegverpackungen

Bilder vom Cafe

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat

Immobilienmanagement

Zentrale Dienste, Vermietservice

Roßmarkt 3

80331 München

Herr Johannes Richter Telefon 089/233-25121

johannes.richter@muenchen.de