Aktuelle Projekte der Biostadt München

Unter einer Vielzahl von Projekten und Themen, um die sich die Biostadt München kümmert, sind diese vier derzeit die wichtigsten:

Münchner Ernährungshaus

schulung stefan kuechenkraft.jpg
Il Cielo

Die Konzeptentwicklung für ein „Ernährungshaus“ ist das derzeit wichtigste Projekt der Biostadt München. Hier wird die Biostadt künftig Beratungsleistungen für Akteur*innen der Außer-Haus-Verpflegung (AHV) anbieten und das Beratungsangebot im Hinblick einer nachhaltigen Ernährung – mit höherem Anteil an Bio-Lebensmitteln – steigern und bündeln.

Beispiele wie das „Madhus“ in Kopenhagen oder die „Kantine Zukunft “ in Berlin zeigen, wie wichtig solche Anlaufstellen für sämtliche Verpflegungseinrichtungen der Außer-Haus-Verpflegung sind, um bei der Umstellung auf Bio-Lebensmittel zu beraten und den Prozess zu begleiten. Die Biostadt München könnte sich ein solches „Ernährungshaus“ als eine Art Branchentreff vorstellen, ein Ort, an dem die vorhandenen Kompetenzen für eine Ernährungswende in München gebündelt werden. Das Beispiel „Kantine Zukunft“ zeigt, wie hoch das Interesse und die Nachfrage sein können.

Die Speiseräume F+B GmbH betreibt sie seit 2019 mit großem Erfolg und begleitete inzwischen mehr als 50 Küchenteams bei der Umstellung hin zu einem nachhaltigen Verpflegungsangebot. Von diesen Erfahrungen profitiert nun die Stadt München bei der Konzeptentwicklung für ihr Ernährungshaus. Ansprechpartnerin vor Ort ist Charlotte Prelorentzos.

Bereits Ende 2022 entscheidet der Münchner Stadtrat über den Konzeptvorschlag. Anschließend beginnt die Umsetzung, in die auch die Erfahrungen und Ergebnisse der beiden Teams für die zusätzliche Beratungskapazität und die Koordinationsstelle für den Aufbau von bio-regionalen Marktstrukturen (siehe unten) einfließen.

Weitere Projekte

Die BN-Projektstelle Ökologisch Essen berät die Münchner AHV auf dem Weg zu einer nachhaltigen, genussvollen, attraktiven und gesunden Gestaltung des Speisenangebots. Die erfahrene Bio-Köchin Susanne Kiehl und die fachkundige Nachhaltigkeits-Expertin Anke Neumeier orientieren sich bei ihrer kostenlosen Beratung der Küchenteams an deren individuellen Bedürfnissen, den räumlichen und finanziellen Rahmenbedingungen und an den Wünschen der Tischgäste:

  • Individuelle Beratung der Verantwortlichen für Küche und Einkauf
  • Coaching des gesamten Teams (z. B. Speiseplanung, Kostenkalkulation, Küchenmanagement)
  • Schulungen rund um die nachhaltige Verpflegung (z. B. Reduktion von Lebensmittelabfällen, vegetarische/vegane Speisen)
  • Runde Tische zum Erfahrungsaustausch – auch mit erfahrenen Berufskolleg*innen
  • Exkursionen zu Bio-Höfen & Bio-Lieferant*innen, Kochkurse, Social Media

Max Pixel

Bio-regional-fair war von Anfang an das Leitbild der Biostadt München. Bio-Lebensmittel für München sollen künftig verstärkt aus der Region kommen. Dafür ist der Aufbau eines funktionierenden Bio-Regio-Managements nötig wie es in den so genannten Ökomodell-Regionen bereits etabliert ist.

Ecozept betreut seit vielen Jahren erfolgreich Projekte zum Aufbau bio-regionaler Wertschöpfungsketten und arbeitet in der Region München eng mit wichtigen Bio-Marktakteuren zusammen – von Erzeugerorganisationen über Verarbeitungsunternehmen bis hin zum Bio-Großhandel. Michael Böhm kümmert sich in Kooperation mit Bioland, Naturland und der FiBL Projekte GmbH um den Auf- und Ausbau von Einkaufsmöglichkeiten, die auf den Bedarf von AHV-Einrichtungen zugeschnitten sind. Das Beratungsteam unterstützt Verantwortliche der AHV bei der Beschaffung von Bio-Lebensmitteln aus der Region:

  • Erfassung des Bedarfs der AHV (Welche Produkte in welcher Qualität und in welchen Mengen?)
  • Erfassung des in der Region vorhandenen Produktangebots, das sich für die AHV eignet
  • Erstellung geeigneter Listen mit Angaben zu Bezugsquellen und Lieferant*innen
  • Kontaktvermittlung zwischen Hersteller*innen bzw. Lieferant*innen und den Küchen
  • Vernetzung von Küchen und Anbieter*innen regionaler Bio-Waren (z. B. Vor-Ort-Besuche, Etablierung Runder Tische, Bio-Regio-Messe)

Im Rahmen einer Kooperation im Netzwerk der deutschen Biostädte erhält München Bundesfördergelder für Workshops für Azubis im Ernährungshandwerk. Hintergrundwissen über die Besonderheiten des ökologischen Landbaus sowie regionale Wertschöpfungsketten „vom Acker bis zum Teller“ ermöglicht den künftigen Köch*innen, Hauswirtschafter*innen, Bäcker*innen und Metzger*innen, im späteren Arbeitsumfeld vermehrt Bio-Lebensmittel einzusetzen.

  • Referat für Klima- und Umweltschutz

    SG Nachhaltige Entwicklung, Umweltberichterstattung

    Bayerstraße 28a

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Grillen in der Stadt

An der Isar, an Seen und in Parkanlagen gibt es Zonen, in denen Grillen erlaubt ist.

Nachhaltige Ernährung

Neben dem Bio-Einkaufsguide für München finden Sie hier auch die sieben Grundsätze für eine nachhaltige Ernährung.

Über die Biostadt München

Informationen zum Tätigkeitsbereich der Biostadt München und zum Thema Bio-Lebensmittel

Bio-Siegel und Zeichen

Nachhaltige Ernährung und Bio boomen. Ein Überblick über Bio-Siegel und Zeichen, auf die bei nachhaltigem Konsum zu achten ist.