Bei Anruf Licht!

Hier können Sie dazu beitragen, dass die Münchner Bürger*innen nicht im Dunkeln stehen. Melden Sie defekte Straßenlampen oder Lichtsignalanlagen, wie Ampeln.

20. Jubiläum

Seit bald 20 Jahren können die Münchner Bürger*innen bei der Aktion „Bei Anruf Licht!“ Störungen der Straßenbeleuchtung und Ampeln melden, die dann vom Baureferat innerhalb weniger Tage repariert werden. Im März 2002 ging das Servicetelefon erstmals in Betrieb. Baureferentin Rosemarie Hingerl hält die Aktion wegen der enormen Beteiligung für eine Erfolgsstory: „Wer an unserer Aktion ‚Bei Anruf Licht!‘ teilnimmt, trägt zur Sicherheit in der Stadt bei und erhält als Dankeschön für sein Engagement jährlich die Chance auf einen Gewinn. Die Gewinner*innen des Jubiläumsjahres dürfen sich auf eine feierliche Preisvergabe zum Jahresende freuen.“

Anlässlich des 20. Jubiläums beträgt die Gesamtsumme der Gewinne dieses Jahr 20.000 Euro.

Allein im Aktionsjahr 2021 gingen im Baureferat zirka 10.000 Meldungen von Störungen an Straßenlampen und Ampelanlagen ein. Jede dieser Meldungen zählt dabei als Los. Die Gewinner*innen der Geldpreise 2021 in einer Gesamthöhe von 18.000 Euro wurden Ende 2021 schriftlich informiert.

Oberbürgermeister Dieter Reiter sagt: „Ich freue mich, dass die Aktion so gut ankommt und sich viele Bürger*innen bei uns melden und mithelfen unsere Stadt leuchten zu lassen. Das erhöht die Sicherheit, spart aber auch Kosten und Personaleinsätze - statt sechs Teams, die zuvor nachts unterwegs waren, um stadtweit Straßenlaternen und Ampeln zu kontrollieren, ist seit Einführung von „Bei Anruf Licht!“ nur noch ein Team unterwegs. Und das kommt auch der Umwelt zugute: Bereits im ersten Jahr nach Einführung entfielen 100.000 gefahrene Kilometer, die die städtischen Kontrollteams zuvor jährlich geleistet hatten. Vielen Dank an alle, die angerufen haben und an alle, die sich in Zukunft beteiligen!“

Damit München hell erleuchtet bleibt

Wegbeleuchtung

Helfen Sie mit und melden Sie defekte Straßenlampen oder Lichtsignalanlagen, wie Ampeln. Die Idee: Defekte Straßenlampen oder Lichtsignalanlagen, wie Ampeln, werden nicht mehr bei Kontrollfahrten aufgespürt, sondern von Bürger*innen entdeckt und gemeldet.

Rund 100.000 Straßenleuchten erzeugen den nächtlichen Glanz in München. Es lässt sich nicht vermeiden, dass bei einigen dieser Leuchten trotz regelmäßiger Wartung und Kontrolle manchmal das Licht ausgeht. Helfen Sie der zuständigen Abteilung Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik des Baureferates dabei, dass München immer hell erleuchtet bleibt.

Informieren Sie uns, wenn Ihnen eine defekte Straßenbeleuchtung oder Lichtsignalanlage, wie eine Ampel, auffällt. Das Baureferat freut sich über Ihren Anruf! Unser Servicetelefon ist an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr besetzt.

Servicetelefon: (089) 233 96 222

Online-Formular

Melden Sie defekte Straßenlampen oder Lichtsignalanlagen, wie Ampeln.
Mach München besser!

Ihr Engagement wird außerdem belohnt!

Wenn Sie es wünschen, nehmen Sie an der Verlosung teil. Sie haben die Chance auf Gewinne im Gesamtwert von 20.000 Euro, die wir unter allen Teilnehmer*innen als kleines Dankeschön einmal im Jahr verlosen. Mitarbeiter*innen der Abteilung T3 - Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik des Baureferats dürfen nicht an der Verlosung teilnehmen.

Das Baureferat dankt den Münchner Bürger*innen

In München gibt es rund 123.000 Straßenleuchten und 1.100 Ampelanlagen. Sie werden vom Baureferat regelmäßig kontrolliert und gewartet. Immer wieder passiert es aber doch und eine Leuchte oder Ampel fällt aus – dann können die Münchner Bürger*innen helfen und die Störung melden. Unter der Service-Telefonnummer 233-96222 oder per Online-Formular ist dies an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr möglich. Auch der an zahlreichen Lichtmasten angebrachte QR-Code führt per Handy-Scan direkt zum Online-Formular des Baureferats.

Das Baureferat dankt den Münchner Bürger*innen für ihr Engagement und die enorme Unterstützung der Abteilung Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik.