Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

"LastMinit"-Ausbildungsmesse

Die "LastMinit" unterstützt Betriebe bei der Suche nach Auszubildenden und hilft Jugendlichen in letzter Minute einen Ausbildungsplatz zu finden.

Sa. 10.09.22, 10:00 Uhr

Stadtteilzentrum Hasenbergl-Nordhaide, Kulturzentrum 2411, Blodigstraße 4, 2. Stock 80933 München

"LastMinit"-Ausbildungsmesse 10.9.22

Ausbildungsmesse LastMinit

Die „LastMinit“-Ausbildungsmesse bietet kurz nach dem Start des Ausbildungsjahres jungen Menschen die Möglichkeit, „in letzter Minute“ noch einen Ausbildungsplatz zu finden. Diese können sich am 10. September, von 10 bis 14 Uhr, im direkten Gespräch bei Ausbildungsbetrieben, Kammern oder Agentur für Arbeit über ihren Wunschberuf informieren und sich auch gleich bei den Ausbildungsbetrieben um einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz bewerben. Die Ausbildungsmesse wird in Präsenzform im Stadtteilzentrum Hasenbergl-Nordhaide der Münchner Volkshochschule im Kulturzentrum 2411, Blodigstraße 4, Ecke Dülferstraße, stattfinden.

Zentrales Anliegen der „LastMinit“-Ausbildungsmesse ist es, Jugendliche über offene Ausbildungsstellen zu informieren und Betriebe bei der Suche nach Auszubildenden zu unterstützen.

Veranstalter und Ansprechpartner

Veranstaltet wird die Ausbildungsmesse vom Referat für Arbeit und Wirtschaft mit der Münchner Volkshochschule in Kooperation mit der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer für München und Oberbayern sowie der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern.

Betriebe mit unbesetzten Ausbildungsplätzen können sich kostenfrei als Aussteller anmelden.

Ihr Ansprechpartner im Referat:

Cengiz Onur
Telefon: (089) 233 - 22511
E-Mail: ausbildungsmesse.raw@muenchen.de

Jetzt als Ausbildungsbetrieb anmelden

Betriebe, die noch unbesetzte Ausbildungsplätze haben, können sich noch bis zum 16.08.2022 kostenfrei als ausstellender Betrieb zur „LastMinit“-Ausbildungsmesse beim Referat für Arbeit und Wirtschaft anmelden: telefonisch unter 233-22511 oder per E-Mail an ausbildungsmesse.raw@muenchen.de.

Die rückläufige Zahl von Schulabgängerinnen und Schulabgängern macht es für Betriebe immer schwieriger, ihre zukünftigen Fachkräfte selbst auszubilden. Die Ausbildungsmesse bietet Jugendlichen und Betrieben eine Plattform, eine win-win-Situation: Betriebe können noch Azubis für das Ausbildungsjahr 2022/2023 anwerben und Jugendliche finden noch „in letzter Minute“ auf der Messe einen Ausbildungsplatz.