Corona-Infos in Leichter-Sprache

Easy to Read certified page

Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Die Menschen in der Ukraine brauchen Hilfe.
Es sind auch Menschen aus der Ukraine geflüchtet.
Sie brauchen auch Hilfe.

In der Ukraine ist Krieg

Das Bild zeigt einen Panzer. Vor dem Panzer stehen zwei bewaffnete Soldaten.

Ukraine spricht man Ukra-ine.
Die Ukraine ist ein Land im Osten von Europa.
Der Osten von Europa ist auf einer Land-Karte rechts von Deutschland.
Die Ukraine liegt neben dem Land Russland.
In vielen Städten in der Ukraine wird gekämpft.
Viele Menschen müssen deshalb aus der Ukraine fliehen.
Die Menschen sind auf der Flucht.
Sie suchen Schutz in einem anderen Land.
Die Menschen fliehen zum Beispiel nach Polen.
Und nach Deutschland. 
Und in viele andere Länder.

Wir sagen Flüchtlinge:
Wenn die Menschen gerade auf der Flucht sind.
Und wir sagen Geflüchtete:
Wenn die Menschen in Deutschland angekommen sind.

Treff-Punkt am Haupt-Bahnhof

Das Bild zeigt eine Kirche.

Viele Geflüchtete kommen mit dem Zug nach München.
Am Haupt-Bahnhof in München gibt es
einen Treff-Punkt für Geflüchtete.
Der Treff-Punkt ist von der Caritas.
Die Caritas ist eine Einrichtung
von der Katholischen Kirche.
Sie hilft auch den Menschen,
die nicht zur Katholischen Kirche gehören.

Die Geflüchteten können zu dem Treff-Punkt gehen.
Die Helfer von der Caritas organisieren Unterkünfte für die Geflüchteten.
Dolmetscher können übersetzen.
Dolmetscher ist ein Beruf.
Dolmetscher übersetzen zum Beispiel in andere Sprachen.
Der Treff-Punkt ist immer geöffnet.

Wie können Sie helfen?

Sie müssen nicht viel Geld spenden.
Auch kleine Geld-Spenden helfen den Menschen.
Sie können das Geld überweisen.
Die Landes-Hauptstadt München hat ein Spenden-Konto eingerichtet.
Sie brauchen dafür die Konto-Nummer von dem Spenden-Konto.
Man sagt auch IBAN-Nummer dazu.
Die IBAN-Nummer von dem Spenden-Konto ist:
IBAN DE86 7015 0000 0000 2030 00
Schreiben Sie bei Verwendungs-Zweck:
Solidarität Ukraine

Es gibt zum Beispiel diese 3 Annahme-Stellen:

Ukrainische Gemeinde München
Die Adresse ist:
Heinrich-Kley-Straße 2
80807 München
Die Annahme-Stelle ist geöffnet am:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag:
Immer von 12 Uhr mittags bis 19 Uhr abends.
Samstag und Sonntag:
Immer von 10 Uhr vormittags bis 15 Uhr nachmittags.

Heimatstern e.V.
Die Adresse ist:
Hänfling-Weg 30
80937 München
Die Annahme-Stelle ist geöffnet am:
Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag:
Immer von 12 Uhr mittags bis 15 Uhr nachmittags.

Diakonia
Die Adresse ist:
Dachauer-Straße 192
80992 München
Die Annahme-Stelle ist geöffnet am:
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag:
Immer von 9 Uhr morgens bis 16 Uhr nachmittags.
Donnerstag:
Von 9 Uhr morgens bis 19 Uhr abends.
Samstag:
Von 9 Uhr morgens bis 12 Uhr mittags.

Sie sehen vorher im Internet nach.
Dort gibt es Bedarfs-Listen.
In den Bedarfs-Listen steht:
Welche Sachen Sie zu den Annahme-Stellen bringen können.
Die Geflüchteten brauchen diese Sachen.
Alle Sachen sollen sauber und ordentlich sein.
Jetzt kommen 3 Links.
Klicken Sie auf die Links.
Dann kommen Sie zu den Bedarfs-Listen
von den 3 Annahme-Stellen.
Achtung:
Die Informationen sind in schwerer Sprache.

Ukrainische Gemeinde München

Heimatstern e.V.

Diakonia

Der Text hält sich an die Regeln von Inclusion Europe

Der Original-Text stammt von dem
Presse- und Informationsamt München.

Die Übersetzung in Leichte Sprache ist von
Elke Wildraut, Landes-Hauptstadt München.

Der Text ist überarbeitet von:
sag’s einfach – Büro für Leichte Sprache in Regensburg.

Der Text ist geprüft von:
Prüfgruppe einfach g’macht, Abteilung Förderstätte,
Straubinger Werkstätten St. Josef der KJF Werkstätten gGmbH.

Die gezeichneten Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit
geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013 (Panzer, Frau auf der Flucht, Kirche, Geldscheine)
und von © Inga Kramer, www.ingakramer.de (Link).

Das Zeichen für Leichte Sprache ist von Inclusion Europe.
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe.
Weitere Informationen unter www.inclusion-europe.eu