Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Angebote zum Leben und Wohnen mit Einschränkungen

Stiftung Pfennigparade

Anfang der 50-er Jahre wurde die Stiftung Pfennigparade gegründet. Was mit Spendenaufrufen und Hilfe für die Betroffenen der Polio-Epidemie begann, hat sich bis heute zu einem der führenden Rehabilitationszentren für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung in Deutschland entwickelt. Dabei ist die Zielsetzung, Betroffene beim Aufbau eines erfüllten und aktiven Lebens zu unterstützen und jeden Einzelnen in seiner Selbstständigkeit zu stärken. Um der Bandbreite an individuellen Belangen und Bedarfen gerecht zu werden, ist das Angebot der Pfennigparade sehr breit gefächert. In stiftungseigenen Kindergärten, Schulen, am Arbeitsplatz und im Alltagsleben werden so mehr als 3.000 Menschen mit und ohne Behinderung zusammengebracht. Inklusion ist hier praktizierte Wirklichkeit. Dieses Angebot, welches sich in ein dreigliedriges, strukturell sehr durchlässiges System – bestehend aus den Bereichen Bildung, Wohnen und Arbeit – unterteilen lässt, ermöglicht neben der Unterstützung vor allem die Förderung der individuellen Fähigkeiten.

Lebenslage

  • Helfer/Freiwillige
  • Hilfe für Angehörige
  • Leben und Wohnen
  • Lernen und Wissen
  • Mobilität
  • Pflege/Rehabilitation
  • Psychologische Hilfestellungen
  • Recht/Versicherung
  • Schulen/Kitas
  • Selbsthilfe/Beiräte/Verbände
  • Unterstützung im Alltag

Angebote

  • Dienstleister/Anbieter
  • Beratung/Information
  • Fachwissen

Behindertenparkplätze

Ja

Barrierefreier Zugang

Ja

Barrierefreier Aufzug

Ja

Barrierefreies WC

Ja

Hilfestellungen für sehbehinderte Personen

Ja

Stiftung Pfennigparade

Telefon

Internet

Adresse

Barlachstraße 24-36
80804 München

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 8.30 bis 16.00 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Parkplätze und Behindertenparkplätze

Barrierefrei zugänglich

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Gynäkologische Sprechstunde bei Mobilitätseinschränkungen

Wenn Sie in Ihrer Beweglichkeit eingeschränkt und auf Hilfsmittel, wie zum Beispiel einen Rollstuhl, angewiesen sind, können Sie die Gynäkologische Sprechstunde besuchen.

Beratung von Menschen mit Behinderungen und deren Angehöriger

Beratung rund um die Themen Behinderung, Antidiskriminierung, Integration und Inklusion.

Beratung für gehörlose Menschen

Wir beraten gehörlose und hörbehinderte Münchener Bürger*innen und deren Angehörige, die Gebärdensprache nutzen.

Ärztliche Bescheinigung zum Mitführen von Betäubungsmitteln

Zum Mitführen von medizinisch notwendigen Betäubungsmitteln, insbesondere auf Reisen, können die ausgestellten ärztlichen Bescheinigungen/ Atteste beglaubigt werden.

Schwerbehindertenausweis

Mit dem Schwerbehindertenausweis können sich Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 ausweisen.

Fahrdienst für Menschen mit Behinderung

Seit 2009 ist der Bezirk Oberbayern für Hilfen zur Beförderung von Menschen mit Behinderung zuständig.

Amtsärztliches Gutachten – Außergewöhnliche Belastungen

Auf Anforderung Ihrer Steuerbehörde können Sie amtsärztliche Gutachten zu besonderen Aufwendungen und Belastungen im Rahmen des Einkommenssteuerrechts beantragen.

Befreiung von der Ausweispflicht

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie von der allgemeinen Ausweispflicht befreit werden.