Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Bestattung von Föten und totgeborenen Kindern

Am Waldfriedhof haben Eltern tot geborener Kinder und Föten die Möglichkeit, die Kinder in einer Gemeinschaftsanlage beisetzen zu lassen.

Am Waldfriedhof haben Eltern tot geborener Kinder und Föten die Möglichkeit, die Kinder in einer Gemeinschaftsanlage beisetzen zu lassen.

Fötenanlage:
In der Fötenanlage („Kreis“) kann die Bepflanzung der Grabstätte mit dem von den Städtischen Friedhöfen München beauftragten Gärtnereibetrieb individuell abgesprochen werden. Der Name des verstorbenen Kindes kann auf Wunsch in der mittig gelegenen Stele eingraviert werden. An der Stele kann Grabschmuck und Blumen zur Erinnerung abgelegt werden.

Anlage für tot geborene Kinder:
Diese spiralförmig angelegte Anlage wird von einer Friedhofsgärtnerei im Auftrag der Städtischen Friedhöfe München angelegt und gepflegt. In der örtlichen Friedhofsverwaltung sind Flusskiesel erhältlich, die als Gedenkstein für das verstorbene Kind individuell beschriftet werden können.

Landeshauptstadt München

Gesundheitsreferat
Städtische Friedhöfe München
Gräberverwaltung

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Gesundheitsreferat
Städtische Friedhöfe München
Gräberverwaltung

Damenstiftstraße 8
80331 München

Adresse

Damenstiftstraße 8
80331 München

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr,
Montag – Donnerstag 13.00 – 15.00 Uhr
 

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Bestattung unter Bäumen

In ausgewählten naturnahen Grabfeldern des Waldfriedhofs werden Urnenbestattungsplätze unter Bäumen angeboten.

Sargbestattung

Die städtischen Friedhöfe bieten Sarg- oder Erdbestattung an. Termine und Details sprechen sprechen wir persönlich mit den Auftraggeber*innen ab.

Anonyme Bestattung

Auf dem anonymen Gräberfeld am Waldfriedhof werden Urnen anonym außerhalb der Friedhofsöffnungszeiten und ohne Angehörige beigesetzt.

Urnenbestattung

Die Urnenbestattung ist mit der Sarg- oder Erdbestattung die Dienstleistung, die die Städtischen Friedhöfe München im Bestattungsbetrieb anbietet.

Bestattung in den Heckengärten

Auf dem Friedhof am Perlacher Forst gibt es mit den „Heckengärten“ die erste pflegefreie Gemeinschaftsgrabanlage, in der man Särge und Urnen zusammen bestatten kann.

Beisetzung in Familiengrabstätten

In Erdgrabstätten können zwei Särge bestattet oder bis zu acht Urnen beigesetzt werden, in Urnenerdgrabstätten bis zu sechs Urnen.

Übernahme von Bestattungskosten

In Deutschland müssen Angehörige von verstorbenen Personen für die Bestattung sorgen. In manchen Fällen übernimmt das Amt für Soziale Sicherung die Kosten.

Bestattung von Amts wegen

Verstorbene, für die kein Bestattungsauftrag erteilt wird, werden von Amts wegen bestattet.

Sterbeurkunde

Das Standesamt stellt nach einem Todesfall Sterbeurkunden aus. Um die Anzeige des Sterbefalls kümmert sich in der Regel das beauftragte Bestattungsunternehmen.

Sterbeurkunde bei Todesfall im Ausland

Wenn deutsche Staatsangehörige im Ausland verstorben sind, können Sie als Angehörige den Sterbefall im Inland nachbeurkunden lassen.