Beratung und Information zu Stadttauben

Taubenfütterungsverbot, Hilfe bei Tauben auf dem Balkon und der Terasse, Gesundheitsgefahren – wir beraten und informieren bei allen Fragen zu Tauben in München.

Wir informieren zu folgenden Themen:

  • Münchener Taubenfütterungsverbot
  • Tauben von Balkonen und Terrassen fernhalten
  • Balkone, Terrassen und Fensterbretter von Taubenkot reinigen
  • Taubenhäuser in München und ihre Förderung durch die Stadt
  • Gesundheitliche Gefahren durch Stadttauben
  • Ausnahmegenehmigungen zum Fang von Stadttauben

Gebäude-Verwaltungen können auch vor Ort beraten werden.

Anfragen können telefonisch oder schriftlich gestellt werden.

Rechtliche Grundlagen

Freiwillige Leistung auf Grund eines Stadtratsbeschlusses

Fragen & Antworten

Wer ist für die Stadttauben zuständig?
Stadttauben sind verwilderte Haustauben und damit nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) „herrenlos“. Die Landeshauptstadt München ist nur in einigen wenigen Fällen zum Handeln befugt oder verpflichtet.

Ist in München das Füttern von Stadttauben verboten?
Ja, Verstöße können mit Bußgeld belegt werden.

Fördert die Landeshauptstadt München die Einrichtung und Betreuung von Taubenhäusern?
Ja, sowohl die Einrichtung als auch die Betreuung von Taubenhäusern kann gefördert werden.
Landeshauptstadt München

Referat für Klima- und Umweltschutz
SG Bauzentrum München

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Referat für Klima- und Umweltschutz
SG Bauzentrum München

Konrad-Zuse-Platz 12
81829 München

Fax: 089 546366-25

Adresse

Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

Lagehinweis: Eingang zum Gebäude

Öffnungszeiten

Das Bauzentrum München ist derzeit
für Publikumsverkehr geschlossen.

Barrierefreiheit & Anfahrt

Der Zugang zum Gebäude ist über einen Lift
am Eingang barrierefrei möglich

Parkplätze und Behindertenparkplätze

Erreichbarkeit: Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr
Infotelefon: (089) 546366-0
E-Mail: bauzentrum@muenchen.de

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Gefahr durch Wespen, Hornissen, Bienen und Hummeln

Sie haben Wespen, Hornissen oder Bienen im Garten, Ihrer Garage oder im Rollladenkasten? Bei Fragen zu diesem Thema hilft Ihnen die Feuerwehr (Telefon 112) gerne weiter.

Mitteilung eines Tierschutzvorfalls

Melden Sie uns Verstöße gegen das Tierschutzgesetz oder Tierseuchenrecht. Wir können dann die Tierhaltung überprüfen und Gegenmaßnahmen einleiten.

Tierkörperbeseitigung

Wenn Sie ein herrenloses totes Tier auf öffentlichem Grund finden, dann informieren Sie bitte den Einsammeldienst des Abfallwirtschaftsbetriebs München.

Meldung von Ambrosiabefall

Wer die auf Menschen allergen wirkende Ambrosia in München sichtet, kann dies der Stadt melden.

Wildtiere und Jagd in der Stadt

Zahlreiche Wildtierarten leben in der Stadt. Da sich Menschen und Wildtiere den Lebensraum teilen müssen, kann es zu Problemen kommen. Weitere Informationen dazu hier.

Meldung von Ratten

Ratten übertragen Infektionskrankheiten und werden deshalb als „Gesundheitsschädlinge“ im Sinne des Infektionsschutzrechts bekämpft. Wir nehmen Meldungen dazu entgegen.

Verstoß gegen das Taubenfütterungsverbot

In München ist es verboten, verwilderte Stadttauben zu füttern oder Futter und Lebensmittel auszulegen, die erfahrungsgemäß von Tauben gegessen werden.

Ungeziefer in Lebensmittelbetrieb

Wenn Sie in Ihrem Lebensmittelbetrieb einen Schädlingsbefall bemerken, dann finden Sie hier die richtigen Ansprechpartner.