Beratung durch die Münchner Betreuungsvereine

Wenn Sie Fragen rund um die Themen rechtliche Betreuung und Vorsorge haben, beraten Sie die Münchner Betreuungsvereine wohnortnah, kostenlos und vertraulich.

Jeder kann durch einen Unfall, eine Erkrankung, eine Behinderung oder altersbedingte Einschränkungen in eine Situation gelangen, in der er oder sie nicht mehr selbst entscheiden kann.

Wenden Sie sich an die Münchner Betreuungsvereine, wenn
  • Sie mit Vollmachten oder Verfügungen für Alter, Krankheit und Unfall vorsorgen wollen.
  • Sie von Angehörigen als Bevollmächtigte*r eingesetzt wurden.

Die Münchner Betreuungsvereine bieten Sprechstunden und Informationsveranstaltungen zu den Themen Vollmachten und Verfügungen an.

Kinderschutz München
Abt. Rechtliche Betreuung

Internet

Adresse

Kathi-Kobus-Straße 11
80797 München

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Zuschuss zu Essen auf Rädern/Sozialer Mittagstisch

Einen Zuschuss zu Essen auf Rädern oder den Sozialen Mittagstisch kann beantragen, wer seinen Einkauf oder die Zubereitung einer warmen Mahlzeit nicht tätigen kann.

Präventive Hausbesuche bei älteren Menschen

Präventive Hausbesuche sollen dazu beitragen, frühzeitig Not- und Gefährdungssituationen bei älteren Menschen zu erkennen.

Hilfen in Anlagen des Seniorenwohnens

Wenn aus gesundheitlichen Gründen ein Umzug in eine Anlage des betreuten Seniorenwohnens notwendig wird, hilft Ihnen das Amt für Soziale Sicherung weiter.

Beglaubigung einer Betreuungsverfügung

Wenn Sie festlegen wollen, wer bei Bedarf die rechtliche Betreuung für Sie übernehmen soll, benötigen Sie eine Betreuungsverfügung, die wir auf Wunsch beglaubigen.

Altenhilfe nach § 71 SGB XII

Die Altenhilfe unterstützt Senioren*innen durch Fahrtkostenzuschüsse, Telefonhilfe und Hausnotrufsysteme.

Beglaubigung einer Vorsorgevollmacht

Wenn Sie einer Person die Regelung Ihrer rechtlichen Angelegenheiten übertragen wollen, brauchen Sie eine Vorsorgevollmacht, die wir auf Wunsch beglaubigen.

Beratung und Hilfe bei Problemen in der Altenpflege

Die Beschwerdestelle berät pflegebedürftige alte Menschen, ihre Angehörigen, rechtlichen Betreuer*innen, Bekannten, Nachbar*innen und auch Pflegekräfte zu Anliegen der Altenpflege.

Bezirkssozialarbeit 60plus (BSA 60plus)

Wenn Sie über 60 Jahre alt sind und Hilfe benötigen, berät und unterstützt Sie die Bezirkssozialarbeit dabei in Ihrem gewohnten Umfeld weiter zu leben.