Heiraten im Ausland

Wenn Sie im Ausland heiraten, wird die Ehe in Deutschland anerkannt. Bei Ihrer Rückkehr sollten Sie die Heiratsurkunde mitbringen.

Neben dem Original brauchen wir zusätzlich eine deutsche Übersetzung der Urkunde. Diese muss von einem in Deutschland öffentlich beeidigten und anerkannten Übersetzer sein, sofern es keine mehrsprachige Heiratsurkunde ist.

Ausnahmen

•    Urkunden aus der Europäischen Union müssen seit dem 16.02.2019 nicht mehr förmlich beglaubigt werden. Hier reicht die vom ausländischen Standesamt ausgestellte Heiratsurkunde als Nachweis aus. Welche Länder das sind, erfahren Sie im Standesamt.
•    In Mitgliedstaaten des Haager Übereinkommens die nicht zur Europäischen Union gehören, ist die Heiratsurkunde mit einer Apostille zu versehen. Dies ist die förmliche Überbeglaubigung der Urkunde und wird von einer Behörde im Herkunftsland der Urkunde ausgestellt.
•    Für Urkunden aus anderen Ländern brauchen Sie eine Legalisation. Dabei handelt es sich um eine Bestätigung der Echtheit. Sie wird von der jeweiligen deutschen Auslandsvertretung erteilt.
 

Auch wenn Sie eine ordnungsgemäß beglaubigte und übersetzte Heiratsurkunde aus dem Ausland haben, können Sie bei uns zusätzlich einen Antrag auf Beurkundung im Eheregister stellen (gebührenpflichtig). Das ist allerdings nur möglich, wenn einer der Ehepartner Deutscher ist, als diesem Personenkreis gleichgestellt gilt oder staatenlos ist.  Welche Urkunden und Unterlagen Sie dafür vorlegen müssen, erfahren Sie bei uns in einem persönlichen Beratungsgespräch in der Familienbuchstelle, Zimmer 451. Hier werden auch Anträge nach vorheriger Terminvereinbarung entgegengenommen.

Namensführung in der Ehe
Grundsätzlich richtet sich die Namensführung der Ehepartner jeweils nach seinem Heimatrecht. Falls ein Ehegatte eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt, sollten Sie sich dafür zunächst an seine Heimatbehörde beziehungsweise sein Konsulat in Deutschland wenden. Durch eine nachträgliche Erklärung für die Namensführung können Sie sich beim Standesamt Ihres Wohnsitzes auch für das deutsche Recht entscheiden. Vorausgesetzt einer von Ihnen besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit oder hat seinen gewöhnlichen Aufenthalt hier.

Welche Unterlagen Sie für die persönliche Abgabe einer Namenserklärung beim Standesamt vorlegen müssen, teilen wir Ihnen gerne mit unter Telefon: 089/233-44424, 089/233-44358 oder 089/233-44393. Bitte legen Sie in jedem Fall die Original-Heiratsurkunde, zusammen mit einer Übersetzung in die deutsche Sprache durch einen in Deutschland   öffentlich beeidigten und anerkannten Übersetzer bei uns vor.

Bürgerbüro
Die Eheschließung sollten Sie in jedem Fall auch der Meldebehörde Ihres Wohnsitzes mitteilen. Im Melderegister wird dann Ihr Familienstand (wichtig beispielsweise für Lohnsteuerabzüge) geändert und
gegebenenfalls die neue Namensführung eingetragen.

Benötigte Unterlagen

  • Die deutschen Auslandsvertretungen vor Ort und die Konsulate dieser Staaten in Deutschland können Ihnen sagen, welche Unterlagen Sie für die Eheschließung benötigen. Die Informationen bekommen Sie in der Regel auch bei dem ausländischen Standesamt bei dem Sie heiraten wollen.
  • Für die Hochzeit in den meisten europäischen Staaten sowie der Türkei brauchen Deutsche ein Ehefähigkeitszeugnis. Dieses können Sie beim Standesamt Ihres Wohnsitzes beantragen. Die Beantragung eines Ehefähigkeitszeugnisses findet beim Standesamt München derzeit ausschließlich schriftlich statt.
Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung II Bürgerangelegenheiten
Standesamt München

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung II Bürgerangelegenheiten
Standesamt München

Ruppertstr. 19
80466 München

Fax: 089 233-44395

Adresse

Ruppertstraße 11
80337 München

Öffnungszeiten

Nur nach Terminvereinbarung

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Eingetragene Lebenspartnerschaft in Ehe umwandeln

Wenn Sie in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben, können Sie diese in eine Ehe umwandeln lassen.

Anmeldung einer Eheschließung

Die Anmeldung der Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor dem geplanten Termin erfolgen.

Erstauskunft zur Eheschließung mit Auslandsbezug

Wenn einer der künftigen Eheleute einen Auslandsbezug hat und in Deutschland oder im Ausland heiraten will, sind individuell unterschiedliche Dokumente erforderlich.

Im Ausland geschlossene Ehe melden

Haben deutsche Staatsangehörige im Ausland eine Ehe oder Lebenspartnerschaft geschlossen, können Sie diesen in Deutschland nachbeurkunden lassen.

Ehefähigkeitszeugnis

Sie wollen im Ausland heiraten? Dann brauchen Sie in vielen Staaten ein Ehefähigkeitszeugnis.

Beratung und Unterstützung für Schwule, Lesben und Transgender

Wir beraten städtische Beschäftigte bei Fragen oder Problemen am Arbeitsplatz, Bürgerinnen und Bürger, wenn sie diesbezügliche Probleme mit der Stadtverwaltung haben sowie Gruppen und Vereine der...

Namensänderung nach Heirat oder Scheidung

Sie haben geheiratet und möchten einen gemeinsamen Familiennamen bestimmen oder diesen nach Auflösung der Ehe wieder ablegen?

Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister ändern

Sie möchten Ihren Eintrag im Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister ändern oder berichtigen? Dann können Sie das online melden.

Eheschließung mit auswärtigem Partner

Wenn Sie in München heiraten wollen, jedoch keinen Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz in München haben, müssen Sie einige Voraussetzungen beachten.

Namensänderung in einer Lebenspartnerschaft

Sie können nach der Begründung der Lebenspartnerschaft einen gemeinsamen Familiennamen bestimmen oder diesen nach Auflösung der Lebenspartnerschaft wieder ablegen.