Europawahl für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger - Wahlrecht

Wenn Sie ausschließlich die Staatsangehörigkeit eines anderen Staates der EU besitzen, können Sie an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen - entweder in Deutschland oder in Ihrem Herkunftsland.

Wie können sich Münchner Unionsbürgerinnen und Unionsbürger an der Europawahl beteiligen:
  • Wahlberechtigte Unionsbürgerinnen und Unionsbürger mit Hauptwohnsitz in München, die in Deutschland wählen möchten und erstmalig an einer Europawahl in Deutschland teilnehmen, müssen dafür sorgen, dass sie im Wählerverzeichnis der Landeshauptstadt München eingetragen werden. Dafür ist ein Antrag erforderlich. Den Antrag finden Sie unter „Formulare und Links“.
  • Wahlberechtigte Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, die bereits 2014 oder früher in München an einer Europawahl teilgenommen haben, sind automatisch im Wählerverzeichnis der Landeshauptstadt München erfasst und erhalten bis zum 5. Mai 2019 eine Wahlbenachrichtigung.
  • Alle im Wählerverzeichnis erfassten Münchner Bürgerinnen und Bürger erhalten bis zum 5. Mai 2019 eine Wahlbenachrichtigung! Wer glaubt wahlberechtigt zu sein und bis zum 5. Mai 2019 keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich umgehend mit dem Wahlamt in Verbindung setzen.
  • Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, die an den Europawahlen 2014 oder früher in München teilgenommen haben und jetzt zur Europawahl 2019 in ihrem Herkunftsland wählen möchten, müssen bis zum 5. Mai 2019 in der Landeshauptstadt München einen Antrag auf Streichung aus dem Wählerverzeichnis stellen. Den Antrag finden Sie unter „Formulare und Links“.

Alle, die aus einem anderen EU-Mitgliedstaat sind, aber in München wohnen, können sich in Deutschland an der Europawahl beteiligen. Dafür müssen sie im Wählerverzeichnis von München eingetragen sein.

Voraussetzungen

Sie sind für die Europawahl wahlberechtigt, wenn sie am Wahltag
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben (am 26.5.2001 oder früher geboren sind),
  • seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder in einem der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union ihren Hauptwohnsitz haben,
  • weder in Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Benötigte Unterlagen

  • Antrag auf Aufnahme ins Wählerverzeichnis im Original – keine Kopie
  • Antrag auf Streichung im Münchner Wählerverzeichnis im Original – keine Kopie

Dauer & Kosten

Bearbeitungszeit

Sie müssen die Anträge auf Eintragung oder Streichung im Wählerverzeichnis im Original bis zum 5. Mai 2019 an die unten angegebene Adresse senden.
Bitte beachten Sie die Postlaufzeiten. Sie können den Antrag auch persönlich abgeben.

Rechtliche Grundlagen

Europawahlgesetz (EuWG), Bundeswahlgesetz (BWG), Europawahlordnung (EuWO), Bundeswahlordnung (BWO), Europaabgeordnetengesetz (EuAbgG)

Fragen & Antworten

Bin ich im Wählerverzeichnis der Landeshauptstadt München eingetragen?
Zur Klärung wenden Sie sich an das Wahlamt unter der telefonischen Hotline 233-96233.

Wie bekomme ich den Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis oder aufeine Streichung aus dem Wählerverzeichnis?
Die Antragsformulare stehen im Internet zum Herunterladen bereit – siehe „Formulareund Links“. Sie können auch schriftlich angefordert oder persönlich abgeholt werden.Bitte bei einer schriftlichen Beantragung die Postlaufzeiten berücksichtigen.

Bis wann muss der Antrag spätestens im Kreisverwaltungsreferat/ Wahlamteingegangen sein?
Der Antrag muss im Original spätestens am 5. Mai 2019 im Kreisverwaltungsreferat/Wahlamt eingegangen sein. Bitte die Postlaufzeiten beachten. Die Anträge könnenauch persönlich abgegeben werden.
Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Geschäftsleitung
Wahlen

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Telefon

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Geschäftsleitung
Wahlen

Ruppertstraße 19
80337 München

Fax: +49 89 233-45772

Adresse

Ruppertstraße 19
80337 München

Lagehinweis: Eingang C
Raum: Zimmer 3108

Öffnungszeiten

Montag 7.30 – 12 Uhr
Dienstag 8.30 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr
Mittwoch 7.30 – 12 Uhr
Donnerstag 8.30 – 15 Uhr
Freitag 7.30 – 12 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Aufnehmen in das Wählerverzeichnis

Sie möchten bei der Bundestagswahl wählen und sind nach dem 15. August 2021 umgezogen oder eingebürgert worden? Dann beachten Sie bitte Folgendes.

Anmeldung für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Für die Bundestagswahl am 26. September 2021 ist die benötigte Anzahl der Wahlhelfenden bereits erreicht.

Briefwahl beantragen

Am 26. Juni 2022 findet in München die 12. Seniorenvertretungswahl statt. Wahlberechtigt sind alle Münchner*innen über 60. Die Wahl findet als reine Briefwahl statt.

Wahlbenachrichtigung

Alle Wahlberechtigten bekommen spätestens drei Wochen vor einer Wahl automatisch eine Wahlbenachrichtigung mit allen Informationen.

Wahlrecht für im Ausland lebende Deutsche (Auslandsdeutsche)

Bundestagswahl 2021 - bitte beachten: Die Frist für die Einreichung von Anträgen für Auslandsdeutsche ist am 5. September abgelaufen.

Wählbarkeitsbescheinigung

Wenn Sie bei einer Wahl kandidieren wollen, wird Ihre Wählbarkeit geprüft. Wenn München Ihr Hauptwohnsitz ist und Sie in München kandidieren, müssen Sie dafür keinen Antrag stellen. Ein Antrag ist...

Barrierefreier Wahlraum (Wahlraum wechseln)

In der Wahlbenachrichtigung finden Sie Informationen wie barrierefrei Ihr Wahlraum ist. Wenn dieser für Sie nicht geeignet ist, können Sie in einen anderen wechseln.