Briefwahl beantragen

Sie wollen für die Bundestagswahl am 26. September Briefwahl beantragen? Die Briefwahlunterlagen können Sie sich mit der Post zuschicken lassen oder persönlich abholen.

So können Sie Briefwahlunterlagen beantragen:

  • Antrag im Internet
Sie können die Briefwahlunterlagen online beantragen. Das geht bis 22. September (11 Uhr). Die Briefwahlunterlagen bekommen Sie mit der Post.

  • Formular auf der Wahlbenachrichtigung
Die Wahlbenachrichtigung hat auf der Rückseite ein Formular für die Briefwahl. Das können Sie ausfüllen, unterschreiben und ans Wahlamt schicken. Die Briefwahlunterlagen bekommen Sie mit der Post.

  • Brief oder E-Mail
Sie schreiben selbst einen Antrag als Brief oder E-Mail mit Ihren persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse). Die Briefwahlunterlagen bekommen Sie mit der Post.
Wichtig: Falls die Briefwahlunterlagen an eine andere Adresse (zum Beispiel Urlaubsort im Ausland) geschickt werden sollen, geben Sie die Adresse zusätzlich an.
 
  • Briefwahlunterlagen abholen
Sie können Ihre Briefwahlunterlagen bis Freitag, 24. September, 18 Uhr abholen. Bringen Sie dazu Ihren Ausweis und am besten auch Ihre Wahlbenachrichtigung mit. Damit können Sie die Unterlagen bei uns beantragen und sofort mitnehmen oder gleich vor Ort wählen. Diese Möglichkeit haben Sie im Wahlamt und bei den „Ausgabestellen für Briefwahlunterlagen“ in den Bezirksinspektionen. Die Adressen und Öffnungszeiten stehen auf der Wahlbenachrichtigung.

Übersicht der Ausgabestellen für Briefwahlunterlagen:
 
- Kreisverwaltungsreferat (KVR)
  Ruppertstraße 11, Saal im Erdgeschoss

- Bezirksinspektion Nord
  Hanauer Straße 56, 2. OG, Raum 29

- Bezirksinspektion West
  Landsberger Straße 486, Bürgerzentrum Rathaus Pasing, 1. OG, Zimmer 101

- Bezirksinspektion Mitte
  Tal 31, 2. OG, Raum 201

- Bezirksinspektion Ost
  Friedenstraße 40, Erdgeschoss, Raum 0.413/0.415

- Bezirksinspektion Süd
  Implerstraße 11, Raum 402
 
  • Briefwahlunterlagen abgeben
Sie können Ihre Wahlbriefe in unsere Sonderbriefkästen und Behördenbriefkästen einwerfen. Eine Übersicht mit Karte finden Sie hier.
Bitte beachten Sie: Sie können Ihre Briefwahlunterlagen nicht im Wahlraum (Wahllokal) abgeben.
 
  • Vollmacht geben
Es kann auch eine andere Person für Sie Briefwahlunterlagen beantragen oder abholen. Dazu ist eine spezielle Vollmacht nötig. Ein Betreuerausweis, eine Vorsorgevollmacht oder eine Generalvollmacht reichen nicht aus. Sie können eine eigene Vollmacht schreiben oder die „Vollmacht zum Abholen“ auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen. Die Person muss beim Abholen die Vollmacht und den eigenen Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Außerdem darf sie für höchstens vier Personen eine Vollmacht haben. Bitte denken Sie an Ihre Unterschrift! Bei Vollmachten benötigen wir immer eine Unterschrift im Original. Deshalb können Sie Briefwahlunterlagen in diesem Fall nicht im Internet oder per E-Mail anfordern.

Gebührenrahmen

  • Wenn Sie Ihre Briefwahlunterlagen per Post beim Wahlamt anfordern, müssen Sie das Porto bezahlen.
  • Wenn Sie später den Wahlbrief (mit den ausgefüllten Stimmzetteln) ans Wahlamt zurückschicken, brauchen Sie dafür kein Porto zu bezahlen.
  • Nur wenn Sie den Wahlbrief (mit den ausgefüllten Stimmzetteln) aus dem Ausland zurückschicken, müssen Sie dafür die Portogebühren des jeweiligen Landes bezahlen.

Rechtliche Grundlagen

Bundeswahlgesetz und Bundeswahlordnung (BWG, BWO)

 

Fragen & Antworten

Welche Fristen müssen Sie beachten?
•    Der Briefwahlantrag muss bis Freitag, 24. September 2021, 18 Uhr beim Wahlamt sein. Ausnahme: Wenn Sie nachgewiesen plötzlich krank werden, bekommen Sie die Briefwahlunterlagen noch bis 15 Uhr am Wahlsonntag beim Wahlamt.
•    Die Briefwahlunterlagen müssen bis Sonntag, 26. September 2021, 18 Uhr beim Wahlamt sein.
Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Geschäftsleitung
Wahlen

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Geschäftsleitung
Wahlen

Ruppertstr. 19
80466 München

Fax: +49 89 233-45772

Adresse

Ruppertstraße 19
80337 München

Lagehinweis: Eingang C

Öffnungszeiten

Nur nach Terminvereinbarung

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Wählbarkeitsbescheinigung

Wenn Sie bei einer Wahl kandidieren wollen, wird Ihre Wählbarkeit geprüft. Wenn München Ihr Hauptwohnsitz ist und Sie in München kandidieren, müssen Sie dafür keinen Antrag stellen. Ein Antrag ist...

Europawahl für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger - Wahlrecht

Wenn Sie ausschließlich die Staatsangehörigkeit eines anderen Staates der EU besitzen, können Sie an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen - entweder in Deutschland oder in Ihrem...

Anmeldung für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Für die Bundestagswahl am 26. September 2021 ist die benötigte Anzahl der Wahlhelfenden bereits erreicht.

Wahlbenachrichtigung

Alle Wahlberechtigten bekommen spätestens drei Wochen vor einer Wahl automatisch eine Wahlbenachrichtigung mit allen Informationen.

Wahlrecht für im Ausland lebende Deutsche (Auslandsdeutsche)

Bundestagswahl 2021 - bitte beachten: Die Frist für die Einreichung von Anträgen für Auslandsdeutsche ist am 5. September abgelaufen.

Barrierefreier Wahlraum (Wahlraum wechseln)

In der Wahlbenachrichtigung finden Sie Informationen wie barrierefrei Ihr Wahlraum ist. Wenn dieser für Sie nicht geeignet ist, können Sie in einen anderen wechseln.

Aufnehmen in das Wählerverzeichnis

Sie möchten bei der Bundestagswahl wählen und sind nach dem 15. August 2021 umgezogen oder eingebürgert worden? Dann beachten Sie bitte Folgendes.