Angebote zum Leben und Wohnen mit Einschränkungen

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke, LV Bayern e. V.
Psychosoziale Beratung und Physiotherapieberatung

Die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. (DGM) ist die größte Selbsthilfeorganisation für Muskelkranke in Deutschland. An der Beratungsstelle am Friedrich-Baur-Institut unter der Trägerschaft der DGM-LV Bayern e. V. - bieten Mitarbeiterinnen aus dem Fachbereich psychosoziale Beratung und Physiotherapie spezialisierte individuelle Beratung an.Sie arbeiten eng mit den medizinischen Einrichtungen des Neuromuskulären Zentrums Bayern Süd und mit den Fachdiensten vor Ort zusammen. Das Beratungsangebot umfasst telefonische und schriftliche Kontakte, sowie persönliche Gespräche in der Beratungsstelle oder im Rahmen von Hausbesuchen. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an Mitglieder der DGM, sondern an alle Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen und ihre Angehörigen.

Lebenslage

  • Beschwerden/Verbesserungsvorschläge
  • Finanzielle Fragen
  • Hilfe für Angehörige
  • Leben und Wohnen
  • Mobilität
  • Psychologische Hilfestellungen
  • Selbsthilfe/Beiräte/Verbände
  • Unterstützung im Alltag

Angebote

  • Beratung/Information
  • Fachwissen
  • Förderung
  • Treffpunkte
  • Veranstaltungen/Weiterbildung

Behindertenparkplätze

Nein

Barrierefreier Zugang

Ja

Barrierefreier Aufzug

Nein

Barrierefreies WC

Ja

Hilfestellungen für sehbehinderte Personen

Nein

Friedrich-Baur-Institut

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke, LV Bayern e. V.
Psychosoziale Beratung und Physiotherapieberatung

Ansprechpartner

Albertine Deuter

Telefon

Internet

Adresse

Ziemssenstraße 1
80336 München

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Gynäkologische Sprechstunde bei Mobilitätseinschränkungen

Wenn Sie in Ihrer Beweglichkeit eingeschränkt und auf Hilfsmittel, wie zum Beispiel einen Rollstuhl, angewiesen sind, können Sie die Gynäkologische Sprechstunde besuchen.

Ärztliche Bescheinigung zum Mitführen von Betäubungsmitteln

Zum Mitführen von medizinisch notwendiger Betäubungsmitteln, insbesondere auf Reisen, können die ausgestellten Rezepte oder Atteste beglaubigt werden.

Amtsärztliches Gutachten – Außergewöhnliche Belastungen

Auf Anforderung Ihrer Steuerbehörde können Sie amtsärztliche Gutachten zu besonderen Aufwendungen und Belastungen im Rahmen des Einkommenssteuerrechts beantragen.

Fahrdienst für Menschen mit Behinderung

Seit 2009 ist der Bezirk Oberbayern für Hilfen zur Beförderung von Menschen mit Behinderung zuständig.

Beratung für gehörlose Menschen

Wir beraten gehörlose und hörbehinderte Münchener Bürger*innen und deren Angehörige, die Gebärdensprache nutzen.

Beratung von Menschen mit Behinderungen und deren Angehöriger

Beratung rund um die Themen Behinderung, Antidiskriminierung, Integration und Inklusion.

Befreiung von der Ausweispflicht

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie von der allgemeinen Ausweispflicht befreit werden.

Schwerbehindertenausweis

Mit dem Schwerbehindertenausweis können sich Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 ausweisen.