Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Pressekonferenz zur Wiesn

Polizeipräsident Michael Dibowski und Kreisverwaltungsreferentin Dr. Hanna Sammüller-Gradl haben die Maßnahmen zur Wiesn in einer Pressekonferenz vorgestellt.

16. September 2022

Pressekonferenz zu den Maßnahmen auf der Wiesn

Pressekonferenz Sicherheit aus dem Oktoberfest
Pressekonferenz mit Kreisverwaltungsreferentin Dr. Hanna Sammüller-Gradl, Polizeivizepräsident Michael Dibowski, Polizeipressesprecher Andreas Franken

In einer gemeinsamen Pressekonferenz vom 14. September mit Polizeivizepräsident Michael Dibowski hat Kreisverwaltungsreferentin Dr. Hanna Sammüller-Gradl die Maßnahmen zur Sicherheit, zum Verkehr und zu den Kontrollen für das Oktoberfest 2022 vorgestellt. Sie bedankte sich im Rahmen der Pressekonferenz mit dem Polizeipräsidium München für die sehr gute Zusammenarbeit.

„In guter Zusammenarbeit mit der Polizei, dem Referat für Arbeit und Wirtschaft, dem Mobilitätsreferat und dem Gesundheitsreferat haben wir Vorkehrungen getroffen, damit die Wiesn ein sicheres Fest für alle wird“, sagte Kreisverwaltungsreferentin Dr. Hanna Sammüller-Gradl. Sie hoffe, dass die Wiesn ein friedliches Fest für alle Menschen werde – insbesondere für Mädchen* und Frauen*. „Sie haben ein Recht darauf, einen schönen Tag auf der Wiesn verbringen zu dürfen, ohne sexualisierte Gewalt erleben zu müssen“, betonte die KVR-Chefin. „Wir werden als Sicherheitsbehörden in keiner Art und Weise sexualisierte Gewalt gegen Mädchen*, Frauen* oder jeder anderen Person tolerieren.“

Das gesamte KVR-Pressepapier zur Konferenz finden Sie hier .