Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Jahreswirtschaftsbericht München 2022

Münchens Wirtschaft im Spannungsfeld zwischen Post-Corona und Ukraine-Krieg

07. Juli 2022

Aktueller Bericht vorgestellt

Wie geht es Münchens Wirtschaft nach zwei Jahren Corona und mit den neuen Unwägbarkeiten, die Lieferengpässe und der Ukraine-Krieg mit sich bringen?

Hierzu gibt der Jahreswirtschaftsbericht Auskunft, den die Münchner Wirtschaftsförderung jährlich erstellt.

Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner kommentiert

Bei der Vorstellung des aktuellen Berichtes erklärte Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft:

„Diversität der Wirtschaftsstruktur stärkt den Standort. München ist nicht nur in einer Branche stark, sondern in vielen. Vielfalt schafft und garantiert Stabilität. Innovationskraft erhält die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts. Sie ermöglicht die Anpassung an sich ändernde Rahmenbedingungen.

„München wird seinen seit vielen Jahren erfolgreich verfolgten Kurs bei der städtischen Wirtschaftspolitik weiter fortsetzen. Dazu gehört, dass in einer stark verdichteten Stadt auch weiterhin Platz und Flächen für Innovation und Kreativität, für Handwerk und Gewerbe zur Verfügung gestellt werden. Dies stärkt eine vielfältige Wirtschafts- und Branchenstruktur, die langfristig die Stabilität eines Wirtschaftsstandortes sichert. Zu dieser Strategie gehören bewährte Modelle, wie die Münchner Gewerbehöfe ebenso, wie zum Beispiel das Munich Urban Colab, mit dem wir Münchens Vorreiterrolle bei der Entwicklung von Smart-City-Lösungen stärken und weiter voran bringen wollen.“

Über den Münchner Jahreswirtschaftsbericht

Fotos vom Arnulfsteg sowie drei Mitarbeitern in einem Hightech-Büro Umfeld
Andreas Heddergott, LHM

Der Jahreswirtschaftsbericht erscheint in dieser Form zum 30. Mal. Er stellt auch 2022 in gewohnter Weise eine umfassende ökonomische Bestandsaufnahme des Wirtschaftsstandortes München, seiner verschiedenen Teilmärkte und wichtigsten Branchen dar. Der Fokus der Berichterstattung liegt auf dem Jahr 2021.

Ausblicke und Prognosen für das laufende Jahr werden jedoch gemacht, soweit es die Datenlage erlaubt.

Der Bericht hat sich in den 30 Jahre seines Bestehens kontinuierlich verändert und wird sich auch in Zukunft weiter entwickeln, ohne seine Vergleichbarkeit mit Berichten aus dem letzten Jahr oder aus anderen Quellen zu verlieren. Im nächsten Jahr wird die ökonomische Analyse des Wirtschaftsstandortes München ergänzt und erweitert um neue Indikatoren aus dem Bereich der gesamtgesellschaftlichen Wohlfahrt (Soziales, Nachhaltigkeit. Ökologie, Gesellschaft).

Dabei soll die ökonomische Analyse weiterhin im Mittelpunkt stehen, denn diese ist gerade in ökonomisch unsicheren Zeiten eine notwendige Grundlage dafür, die Wirtschaftspolitik dieser Stadt zielgenau auszurichten.