Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Drei neue Impfstoffe in den Impfstellen verfügbar

Zwei an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe von BioNTech und der Ganzvirus-Totimpfstoff von Valneva sind neu zugelassen.

14. September 2022

Drei neue Impfstoffe in den Impfstellen verfügbar

Das Impfzentrum der Landeshauptstadt München bietet Impfwilligen von heute an drei neue Impfstoffe an:

Die zwei an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe von BioNTech und Moderna sind als Auffrischimpfung („Booster“) zugelassen und in allen drei städtischen Impfstellen (Gasteig, Marienplatz, Olympia-Einkaufszentrum) sowie bei allen mobilen Impfaktionen erhältlich. Der Ganzvirus-Totimpfstoff von Valneva ist für die Grundimmunisierung von Personen im Alter von 18 bis 50 Jahren zugelassen und wird nur im zentralen Impfzentrum am Gasteig verabreicht.

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek: „Im Spätsommer und Herbst werden viele Bereiche unseres Lebens, auch Veranstaltungen, wieder in geschlossenen Räumen stattfinden. Unser Bestreben ist es, alle Bürger*innen, vor allem jene, die besonders durch eine Infektion gefährdet sind, vor einer schweren Corona-Infektion zu schützen. Die Wirksamkeit einer Impfung lässt mit der Zeit nach, eine Auffrischimpfung bietet einen guten Schutz gegen eine schwere Corona-Erkrankung. Für die Münchner*innen gilt es jetzt, ihren Impfstatus zu überprüfen und sich gegebenenfalls zeitnah boostern zu lassen.“

Eine vorherige Registrierung und Terminvereinbarung unter http://www.impfzentren.bayern ist nach wie vor möglich und zur Vermeidung von Wartezeiten empfohlen. Zur Impfung ist ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen (Personalausweis oder Reisepass) sowie – falls vorhanden – der gelbe Impfpass und der Nachweis der bisherigen Impfungen mit QR-Code. Der QR-Code ermöglicht eine deutlich schnellere Registrierung vor Ort und reduziert damit die Wartezeiten.

Lesen Sie die vollständige Pressemeldung .