Münchner Hilfstransport für Kyiv ist wohlbehalten angekommen

Neben Medikamenten und Verbandsmaterial hatte die Stadt auch weitere dringend benötigte Hilfsgüter auf den Weg in die Münchner Partnerstadt gebracht.

18. März 2022

Pressemitteilung vom 18.3.2022

Hilfstransport für Kiew
An der Grenze mussten die Münchner Hilfscontainer umgeladen werden, da die ukrainischen Gleise eine andere Spurbreite haben.

Der Münchner Hilfstransport für Kyiv ist wohlbehalten angekommen, wie die Deutsche Bahn der Stadt mitgeteilt hat. Die 14 großen Transportcontainer müssen jetzt offenbar vor Ort noch abgeladen werden, bevor die 170 Tonnen Hilfsgüter verteilt werden können.

Neben Medikamenten und Verbandsmaterial hatte die Stadt auch weitere dringend benötigte Hilfsgüter wie Babynahrung und Windeln, Nahrungskonserven und Wasser, Schlafsäcke, Isomatten und wärmende Kleidung letzte Woche per Zug auf den Weg in die Münchner Partnerstadt gebracht.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich möchte mich noch einmal bei allen recht herzlich bedanken, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, dass wir die Not und das schreckliche Leid in unserer Partnerstadt Kyiv wenigstens etwas lindern können.“