Südtiroler Spezialitätenstand auf dem Wochenmarkt

Die Markthalle München vermietet einen Standplatz für Südtiroler Spezialitäten auf dem Wochenmarkt auf dem Fellerer-Platz (Solln).

Südtiroler Spezialitätenstand auf dem Wochenmarkt zu vermieten

Ausschreibungsdaten

Sortiment: Speck, Rauchwurst, Vinschgauer, Käse im kleineren Umfang

Auflagen: Selbsterzeuger bevorzugt

Stadtteil: Solln

Straße, Hausnummer, PLZ:

Fellerer Platz

Frontmeter: 6 m

Starkstrom: ja

Zeiten: Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr

Verfügbar ab: 15.06.2022

 

Bewerbungsverfahren

Senden Sie uns bitte eine schriftliche Bewerbung mit Informationen zu folgenden Punkten sowie den nachfolgend gelisteten Unterlagen zu Ihrer Person bzw. dem vertretungsberechtigten Organ der Firma:

 

  • Personalien (Adresse, Telefon, E-Mail, Homepage etc.)
  • Identifikationspapiere und aktuelle Meldebestätigung
  • Lebenslauf mit Zeugnissen und Nachweisen
  • (insbesondere Referenzen und Belege zur Befähigung für die Tätigkeit im relevanten Betriebsfeld, z.B. Umgang mit Lebensmitteln/betriebswirtschaftliche Kenntnisse/ …)
  • *Führungszeugnis (Nachweis über Beantragung)
  • *Gewerbeanmeldung/Reisegewerbekarte (Nachweis über Beantragung)
  • SCHUFA – Selbstauskunft/Firmenauskunft
  • schriftliche Bestätigung der Stadtkämmerei – Kassen- und Steueramt (SKA – KaStA), dass keine Außenstände gegenüber der Landeshauptstadt München bestehen
  • Konzept/ Businessplan, Darstellung/ Beschreibung der Waren oder Dienstleistungen für die gewünschte Objektnutzung

 

Mit * gekennzeichnete Unterlagen können zeitnah nachgereicht werden. Sind Bewerberinnen oder Bewerber bereits Vertragspartner der Markthallen München, müssen nur fehlende Unterlagen bzw. Unterlagen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht mehr aktuell sind (z.B. Führungszeugnis), der Bewerbung beigefügt werden.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per Post an:

 

Markthallen München
Immobilienmangement - Wochenmärkte
Schäftlarnstr. 10, 81371 München

 

oder per E-Mail an:

 

wochenmaerkte@muenchen.de

 

Bewerbungsschluss für das Ausschreibungsverfahren ist der 25.05.2022, 0.00 Uhr

 

Diese Frist ist eine Ausschlussfrist. Der Eingang der Bewerbung wird nicht bestätigt.

Bewerbungen begründen keinen Rechtsanspruch auf eine Zuweisung bzw. Überlassung für ein Objekt der Markthallen München. Bewerber oder Bewerberinnen, die ihr Gesuch verspätet oder unvollständig einreichen, scheiden bei der Auswahlentscheidung automatisch aus. Maßgebend für die Fristwahrung bei einer zugesandten Bewerbung ist das Datum des Poststempels. Gesuche, die bei einzelnen Persönlichkeiten der Stadtverwaltung eingereicht werden und erst nach Ablauf der Meldefrist bei den Markthallen München eingehen, gelten als nicht fristgerecht eingereicht und werden nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für Bewerberinnen und Bewerber, die Platzgelder, Gebühren, Steuern oder sonstige Posten irgendwelcher Art schulden.

 

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zwingend alle oben geforderten Unterlagen bei, da nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden. Übermitteln sie uns nur Unterlagen, die bei uns verbleiben können (Kopien). Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nicht.

 

Zum Auswahlverfahren zugelassen werden nur Bewerbungen, die dem Betriebserfolg der MHM im Sinne des § 1 der Betriebssatzung für die Markthallen München und § 1 der Satzung über die Benutzung der Markthallen München dienen sowie Geschäfte, die zum Charakter des Marktes passen und sich in das Gesamtbild des Betriebes MHM einfügen.

 

Ökologie und Umweltschutz gewinnen zunehmend an Bedeutung. Ein nachgewiesener Beitrag zu Ökologie und Umweltschutz wird daher bei der Auswahl positiv bewertet. Zusatzpunkte erhalten ggf. auch zertifizierte Betriebe mit ökologischen Lebensmitteln bzw. regionaler Herkunft.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Auswahl erst nach Bewerbungsschluss und Vorlage aller oben genannten Unterlagen bzw. Nachweise über deren Beantragung, getroffen werden kann. Selbstverständlich werden wir Sie über die Entscheidung schnellstmöglich schriftlich informieren. Vor diesem Zeitpunkt werden, zur Wahrung des Gleichheitsgrundsatzes, keine Auskünfte über Zulassungen, Ablehnungen oder Platzierungen erteilt.

 

Bitte beachten Sie zur Angabe Ihrer personenbezogenen Daten nachfolgende Informationen zu den Datenschutzhinweisen gemäß Art. 13 DSGVO.

 

Sollten mehrere Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen des Auswahlverfahrens die gleiche Punktzahl erreichen, so entscheiden die Markthallen München im Zuge eines Losverfahrens (Gleichheitsgrundsatz).

 

Weitere Informationen zum Betrieb der Markthallen München finden Sie im Internet unter: Wochenmärkte (muenchen.de)

 

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte ausschließlich schriftlich an:

per Post:

Markthallen München, Kaufmännisches Immobilienmanagement,
Schäftlarnstr. 10, 81371 München
oder per Fax: 0049 (0)89 233-38595
oder per E-Mail: wochenmaerkte-mhm@muenchen.de

 

Erhebung von Daten gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Bewerbungen für freie Objekte im Funktionsbereich des kaufmännischen Immobilienmanagements der Markthallen München

 

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

 

Markthallen München, Immobilienmanagement/KIM,

Schäftlarnstraße 10, 81371 München;

immobilien-mhm@muenchen.de

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Markthallen München

Schäftlarnstr. 10, 81371 München

datenschutz-mhm@muenchen.de

 

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die im Rahmen der Bewerbung angegebenen personenbezogenen Daten werden von den Markthallen München ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung der Bewerbung für die Vergabe freier Objekte im Funktionsbereich des kaufmännischen Immobilienmanagements erhoben und verarbeitet.

Personenbezogene Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b und c DSGVO und der Markthallen-Satzung verarbeitet.

 

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Daten im Bewerbungsverfahren werden nicht an Empfänger außerhalb der Markthallen München weitergegeben.

 

5. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es ist nicht geplant, die Daten an ein Drittland zu übermitteln.

 

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Grundsätzlich werden die Daten nach Abschluss des Bewerbungs- bzw. Auswahlverfahrens für die Dauer von 10 Jahren gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht, soweit Unterlagen mit personenbezogenen Daten nicht vom Stadtarchiv zur Archivierung übernommen werden.

Bei einer erfolgreichen Bewerbung werden die Daten nicht erneut erfasst, sondern zur
weiteren Verwendung innerhalb der Markthallen München verarbeitet.

Vor der Weiterverarbeitung erhalten Betroffene entsprechende Informationen

gemäß Art. 13 DSGVO.

 

7. Betroffenenrechte

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stehen den Betroffenen folgende

Rechte zu:

 

  • Auskunft über die personenbezogenen gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung von unrichtigen personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, das Löschen oder die Einschränkung der Verarbeitung und der Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO.

 

Sollten Betroffene von oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche
Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

 

Weiterhin haben Betroffene ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten
für Datenschutz.

 

8. Pflicht zur Angabe der Daten

Für die Durchführung des Bewerbungs- bzw. Auswahlverfahrens und den etwaigen
Abschluss des Vertrages ist die Erhebung von personenbezogenen Daten durch die

Markthallen München erforderlich

Daher besteht für Bewerberinnen und Bewerbern bei Abgabe einer Bewerbung die Verpflichtung zur Bereitstellung aller notwendigen Daten.

Werden die erforderlichen Daten nicht oder nicht hinreichend bzw. unvollständig angeben, kann die Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

 

9. Sonderfall: Informationspflichten für den Fall einer späteren Zweckänderung

Bei einer erfolgreichen Bewerbung werden personenbezogene Daten nicht erneut erfasst, sondern zur weiteren Verwendung innerhalb der Markthallen München verarbeitet. Vor der Weiterverarbeitung erhalten Betroffene entsprechende Informationen gemäß Art. 13 DSGVO (vgl. auch Ziff. 6).